C/C++ Code testen

Mit TPT können Sie C/C++ Code entweder über die TPT-eigene virtual machine testen, oder über die TPT-eigene Co-Simulationsplattform FUSION im Verbund testen.
Die Testumgebung, die den C/C++ Code mit TPT verbindet, kann von TPT automatisch generiert werden.

Sie können in Ihrem Testsetting mehrdimensionale Arrays, Maps, Curves und strukturierte Datentypen verwenden. Funktionsaufrufe und Function-Stubs werden von TPT ebenfalls unterstützt.
Sie können sogar Ihren C-Code während der Testausführung debuggen.
Werkzeuge wie GCC, Visual Studio, BCC oder LLVM können zum Kompilieren der Executable eingesetzt werden.


C und C++ Code über TPT's Virtual Machine testen

Mit der EXE-Plattform können Sie C-Code und C++ Code testen. Dazu müssen Sie lediglich die Eingangs- und Ausgangssignale des zu testenden Systems (SUT), die Parameter und die Funktionen mit den in TPT angelegten Variablen verbinden.
Der Testrahmen kann automatisch mit TPT generiert werden. Anschließend erstellen Sie mit dem Compiler Ihrer Wahl (zum Beispiel GCC, Visual Compiler) den Testrahmen/-treiber, den Sie jederzeit manuell anpassen können. Die Code-Überdeckung kann mit Werkzeugen wie CTC++ und GCOV durchgeführt.

Sie können Ihren C-Code auch auf der C-Plattform testen. Der Vorteil ist hier, dass Sie Ihre C-Code-Dateien und Funktionen verwalten und die Codeinstrumentierung sowie die Kompilierung des Testrahmens direkt aus TPT anstoßen können.
Die C-Plattform ermöglicht Ihnen außerdem mit "TASMO for C" von PikeTec automatisch Testdaten zu generieren.


Mit TPT C/C++ Code auf der Executable-Plattform testen

C-Code in Co-Simulation testen

Anstatt einzelne C-Code-Module zu testen, können Sie mit der Integrationsplattform FUSION von PikeTec
eine unbegrenzte Anzahl an Softwaremodulen als geschlossenes System testen.

Sie können über die FUSION-Plattform Softwaremodule verbinden, die per se unterschiedliche Testumgebunden benötigen. Über die FUSION können die Module während des Testlaufs auch untereinander Daten austauschen.

Die FUSION-Plattform unterstützt eine Vielzahl an Umgebungen,
bspw. C-Code, CAN, INCA, PLS UDE, ASCET, Simulink und externe I-O-Karten.


Co-Simulation mit TPT und FUSION für den fuktionalen Softwaretest.

AUTOSAR-Komponenten testen und verifizieren

Mit TPT können Sie atomare AUTOSAR-Softwarekomponenten oder Zusammenstellungen mehrerer AUTOSAR-Softwarekomponenten ohne weiteres Werkzeug testen. TPT verbindet sich mit den zu testenden AUTOSAR-Softwarekomponenten und generiert, basierend auf den in der ARXML-Datei befindlichen Beschreibungen, einen passenden Testrahmen.

Client/Server ports, sender/receiver ports, Per-Instance-Memory (PIM), Inter-Runnable-Variables (IRV),
Mode-Declaration-Groups, Exclusive Areas und CalPrm-Ports werden von TPT unterstützt.


Testausführung auf AUTOSAR-Softwarekomponenten in TPT

Folgen Sie uns